Who Cares about Judicial Change? On the Role of Citizen – Oriented Research for Judicial Reform in Europe and Japan

Stephan Parmentier

Empfohlene Zitierweise: S. Parmentier, Who Cares about Judicial Change? On the Role of Citizen – Oriented Research for Judicial Reform in Europe and Japan, in: ZJapanR / J.Japan.L. 27 (2009) 105–126.

Abstract


Die Diskussion über Reformen des Justizsystems konzentriert sich in den westlichen Staaten meist auf den Ursprung und die Gründe sowie die Konsequenzen der Reformen. Empirische Untersuchungen zur Meinung einzelner Gruppen oder der Gesamtbevölkerung zum Justizsystem oder zur Rolle von Recht und Justiz beim Umgang der Bürger mit Rechtsstreitigkeiten werden dagegen wenig oder gar nicht beachtet. Jedoch kann eine solche empirische Herangehensweise eine Fülle von Informationen erschliessen – nicht nur zur Realität des Soziallebens, sondern auch zur Haltung und den Erwartungen der Bürger gegenüber dem Recht, dem Rechtssystem und den juristischen Berufen. Der Beitrag geht einigen dieser Fragen nach und zieht dabei Untersuchungen zur öffentlichen Meinung in Belgien – in einem weiteren europäischen Kontext – sowie Analysen zum Recht und zur Rolle der Juristen in Japan heran.

(Übersetzung durch die Red.)


Volltext:

PDF (English)