“KOKO GA HEN DA YO NIHON-HŌ“ – “IS JAPANESE LAW A STRANGE LAW?” Reports and Summarized Contributions of the Symposium held in Tokyo on 28 and 29 November 2008

Toshiyuki Kono, Yasunori Kasai, Tatsuhiro Ueno, Ryū Kojima, Yoshiaki Nomura, Kenichi Osugi, Yoshihisa Hayakawa, Shin’ichirō Hayakawa, Jun’ichi Matsushita

Empfohlene Zitierweise: Kono, Toshiyuki et al. “KOKO GA HEN DA YO NIHON-HŌ“ – “IS JAPANESE LAW A STRANGE LAW?” Reports and Summarized Contributions of the Symposium held in Tokyo on 28 and 29 November 2008, in: ZJapanR / J.Japan.L. 28 (2009) 229–250.

Abstract


Der Beitrag fasst Berichte über ein Symposium zusammen, das im November 2008 in Tokyo als Teil des sog. „Transparency of Japanese Law Project“34 ausgerichtet wurde. Die Berichterstatter wirken an dem Projekt mit, dessen Ziel die Erstellung qualitativ hochwertiger englischer Übersetzungen von japanischen Gesetzen und wichtigen Gerichtsurteilen ist. Hinzu kommen englische Einführungen in ausgewählte Rechtsmaterien. Auf diese Weise soll das japanische Recht für ausländische Juristen zugänglich gemacht werden. Thema des Symposiums war der Charakteristika des Rechts in Japan und Fragestellungen, die sich bei der vergleichenden Arbeit mit diesem Recht ergeben.

(Die Red.)  


Volltext:

PDF (English)