The New Financial Instruments Exchange Law

Hiroshi Oda

Empfohlene Zitierweise: H. Oda, The New Financial Instruments Exchange Law, in: ZJapanR / J.Japan.L. 24 (2007) 5–28.

Abstract


Im September 2007 ist das Wertpapierbörsen- und Wertpapierhandelsgesetz (BWpHG)  in Kraft getreten. Aufgrund der finanziellen Instabilität der späten neunziger Jahre hatte  sich die Realisierung des Gesetzesvorhabens mehrmals verzögert. Das  BWpHG löst das  Wertpapierverkehrsgesetz  ab.  Struktur  und  Inhalt  vieler  Vorschriften  des  Wertpapierverkehrsgesetzes wurden in das neue Gesetz übernommen. Anders als beim britischen Financial Services and Markets Act, der den Erlaß des  BWpHG beeinflußt hat, wurden  Bank-  und  Versicherungsgeschäfte  aus  verschiedenen  Gründen  nicht  in  den  Anwendungsbereich  aufgenommen.  Dennoch deckt  das  neue  Gesetz  eine  größere  Bandbreite  als  das  Wertpapierverkehrsgesetz  ab,  da  es  verschiedene  Finanzprodukte  umfaßt,  die  bisher entweder nicht ausdrücklich oder durch andere Gesetze geregelt waren. Kollektive Anlagen in Wertpapieren  (collective investment schemes)  haben jetzt eine umfassende Regelung im Gesetz gefunden. Die Schaffung des BWpHG ist ein wichtiger Schritt  hin zu einer besseren Marktregulierung.


Volltext:

PDF (English)