Japan’s New Legal Education System: Towards International Legal Education?

Masahiko Omura, Satoru Osanai, Malcolm Smith

Empfohlene Zitierweise: M. Omura / S. Osanai / M. Smith, Japan’s New Legal Education System: Towards International Legal Education?, in: ZJapanR / J.Japan.L. 20 (2005) 39–54.

Abstract


Die Autoren vertreten die Auffassung, daß sich die Reform der Juristenausbildung in Japan als Teil einer Internationalisierung begreifen läßt und durch diese in wesentlichen Teilen gekennzeichnet ist. Ihrer Meinung nach wird mit den Reformen die Tradition, ausländische rechtliche Konzepte und Methoden an nationale Erziehungskonzepte und –traditionen anzupassen, fortgesetzt. Die Tatsache, daß es innerhalb von weniger als vier Jahren gelang, 74 neue Law Schools aufzubauen, beruht auf der Stärke der zuvor existierenden Struktur der universitären Juristenausbildung.

Die Reformen zielen darauf ab, die internationale Wettbewerbsfähigkeit Japans zu stärken. Vor diesem Hintergrund untersuchen die Verfasser, bis zu welchem Grad die neuen Law Schools ihre Curricula, ihre Unterrichtsmethoden, ihren Lehrkörper und ihre international ausgerichteten Programme tatsächlich internationalisiert haben. Zugleich untersuchen sie, inwieweit die institutionellen Gegebenheiten der Law Schools internationalem Standard entsprechen.

Die Ergebnisse sind weitgehend positiv. Erhebliche Bedenken werden jedoch bezüglich des offensichtlichen Versagens des Justizministeriums erhoben, eine zentrale Empfehlung der juristischen Reformkommission unmittelbar umzusetzen. Diese hatte vorgeschlagen, das Eingangsexamen zum zentralen nationalen Ausbildungsinstitut für Referendare so zu ändern, daß die Durchfallquote gesenkt wird, um so die Fixierung der Ausbildung auf technische Fertigkeit aufzuheben. Das Beibehalten einer künstlich niedrig gehaltenen Erfolgquote werde, so argumentieren die Verfasser, die Studenten der Law Schools davon abhalten, sich ganz für die intendierten internationalen Aspekte der Reform zu interessieren und sich nicht in erster Linie darauf zu konzentrieren, wie man am besten das Examen besteht.

(Deutsche Übersetzung durch d. Red.)


Volltext:

PDF (English)