Einführung eines Konzernrechts in Japan: Der Zwischenentwurf und die ergänzenden Erläuterungen

Eiji Takahashi, Kazunori Shintsu

Empfohlene Zitierweise: E. Takahashi / K. Shintsu, Einführung eines Konzernrechts in Japan: Der Zwischenentwurf und die ergänzenden Erläuterungen, in: ZJapanR / J.Japan.L. 33 (2012) 13–19.

Abstract


Die Frage, ob das japanische Gesellschaftsrecht durch spezielle konzernrechtliche Regelungen ergänzt werden sollte, um Minderheitsgesellschafter in einer Tochtergesellschaft gegen eine nachteilige Einflussnahme seitens der Muttergesellschaft zu schützen, wird seit längerer Zeit kontrovers diskutiert. Der Zwischenentwurf für eine Änderung des Gesellschaftsrechts vom vergangenen Jahr macht nun Vorschläge, wie solche Regelungen aussehen könnten. In seinem Kern sieht der Entwurf vor, dass die Muttergesellschaft zum Ausgleich von Nachteilen verpflichtet werden könnte, welche die Tochtergesellschaft durch Rechtsgeschäfte mit der Muttergesellschaft erleidet. Der Beitrag bezieht zu den Vorschlägen kritisch Stellung


Volltext:

PDF