The “Sharing Economy” in Japan

Recent Developments and Pertinent Legal Issues

  • Aiko Hosakawa

Abstract

Ein neuer Markt, die sogenannte „sharing economy“, wirft weltweite neue juristische Fragestellungen auf. Die bekanntesten Akteure in diesem Markt sind Airbnb und Uber. Die Entwicklung und die Akzeptanz dieser neuen Formen der Betätigung variieren erheblich in den einzelnen Ländern. Der Beitrag gibt einen Überblick über einschlägigen Entwicklungen in Japan und diskutiert die daraus resultierenden neuen Fragestellungen für das japanische Recht. Zunächst werden das Konzept und den Hintergrund für die Entstehung der „sharing economy“ sowie rechtlichen Rahmens in Japan knapp vorgestellt. Sodann geht es um die jüngsten Entwicklungen und die aktuelle rechtliche Diskussion in Japan zu selbigen. Ergänzend werden einige grundlegende rechtliche Probleme diskutiert, den dieselbe Aufmerksamkeit zukommen sollte. Abschließend wirft der Beitrag einen Blick auf zu erwartenden künftigen Entwicklungen im Rahmen der japanischen „sharing economy“.

(Die Redaktion)

Veröffentlicht
2018-12-06
Rubrik
Abhandlungen