International Cooperation and Harmonization in Competition Law

Experience from Legal Assistance in Asia in the Field of Competition Law

  • Shuya Hayashi

Abstract

Die Erfahrung mit verschiedenen Projekten der Entwicklungshilfe beim Aufbau von Recht und Justiz in den Entwicklungsländern Asiens zeigt, dass sich die Situation und das Entwicklungsniveau des Wettbewerbsrechts in den einzelnen Ländern Asiens stark unterscheiden. Welche Art von Unterstützung im Bereich des Wettbewerbsrechts ein Land benötigt, hängt daher sehr von den lokalen Gegebenheiten ab. Um die Entwicklungshilfe in Asien zu verbessern, sollte die Japan Fair Trade Commission (JFTC) eine ausgeklügeltere Strategie der Unterstützung durch mittelfristige und langfristige Projekte entwickeln und die Projekte besser mit Partnern in Japan und möglichen Partnern in anderen Ländern koordinieren, die ebenfalls Unterstützung beim Aufbau von Recht und Justiz in asiatischen Ländern leisten. Außerdem sind die besonderen Bedürfnisse und rechtlichen Vorstellungen und Werte in den Entwicklungsländern stärker zu berücksichtigen. Bei derUnterstützung auf dem Gebiet des Rechts in Asien hat insbesondere zu beachten, dass in den asiatischen Ländern generell eine Tendenz besteht, der Gewährleistung des fairen Wettbewerbs mehr Beachtung zu schenken als der des freien Wettbewerbs. Es ist deshalb nicht erfolgversprechend, lediglich westliche Modelle der Wettbewerbskontrolle einzuführen, die gegenwärtig dem Schutz des freien Wettbewerbs und der Gewährleistung effizienter Märkte priorisieren. Japan kann als gutes Vorbild für die Länder in Asien dienen, da im japanischen Wettbewerbsrecht die Regelungen gegen unfaire Handelspraktiken einen sehr wichtigen Aspekt darstellen.

(Die Redaktion)

 

Veröffentlicht
2019-05-21
Rubrik
Abhandlungen