„ELSA fernrechtlich“: Mainzer Studenten organisieren ein Seminar zu den drei großen ostasiatischen Rechtsordnungen

  • Matthias Weiden

Abstract

Das Interesse an den asiatischen Rechtsordnungen in Deutschland wächst – auch unter Jurastudenten.  Dieses  Fazit  konnte  die  Mainzer  Fakultätsgruppe  der  European  Law Students’ Association e. V. (ELSA)im Anschluß an ein „Seminar zum asiatischen Zivilrecht“ ziehen, welches sie in der Zeit vom 31. Mai  bis 3. Juni 2007 an der Universität Mainz ausgerichtet hatte. Dabei stand neben koreanischem und chinesischem Recht das japanische Recht im Mittelpunkt des Interesses der ca. 50 Teilnehmer.
Veröffentlicht
2007-10-01
Rubrik
Berichte