Betriebsbedingte Kündigung in Japan

  • Kenji Takahashi

Abstract

ZUSAMMENFASSUNG

Dieser Beitrag befasst sich vor dem Hintergrund einer aktuellen Entscheidung des DG Tokyo mit der betriebsbedingten Kündigung in Japan. Der Autor gibt zunächst einen knappen Überblick über das Prinzip der Kündigungsfreiheit und seine Einschränkungen durch das richterrechtliche und später gesetzlich normierte Missbrauchsverbot. Im Anschluss werden die von der Rechtsprechung entwickelten Kriterien für die Zulässigkeit einer betriebsbedingten Kündigung vorgestellt. Darauf aufbauend wird die Entscheidung des DG Tokyo, die sich mit einer Massenentlassung durch Japan Airlines (JAL) befasst, vorgestellt und bewertet. Der Autor nimmt dabei eine kritische Haltung gegenüber der Entscheidungsfindung und dem Ergebnis ein.
(Die Redaktion)

Veröffentlicht
2013-12-01
Rubrik
Abhandlungen